Sonntag, 24. September 2017

Es gibt noch viele Wege zu gehen...


Hallo ihr Lieben,

heute schreibe ich einen kleinen Beitrag zum Thema "Wandern und die Seele baumeln lassen".
Mir hat am letzten Wochenende ein Spaziergang im Wald sehr geholfen, um zur Ruhe zu kommen!♥


Manchmal steigen mir viele Dinge über den Kopf und ich habe das Gefühl, dass man Leben einfach an mir vorbeirennt, ohne dass ich es richtig genießen kann. Wenn in der Schule viele Klausuren anstehen und privat eine Welle von Schwierigkeiten auf mich zukommt, fällt es mir manchmal wirklich schwer dabei die Ruhe zu bewahren. Außerdem kann ich oft die Kraft nicht aufbringen, so viele Dinge gleichzeitig zu meistern. Ich möchte immer alles geben, privat und in der Schule, doch dabei vergesse ich oft, dass ich meinem Körper nicht so viel zumuten kann...

Was also, wenn ich das Gefühl habe, über mir brechen alle Binomischen Formeln und rhetorischen Figuren zusammen? Was mir hilft, zu Ruhe zu kommen, mal an nichts zu denken und die Seele baumeln zu lassen sind Spaziergänge. Einfach raus, nicht weiter darüber nachdenken und loslaufen. 


Ich habe natürlich immer meine Kamera dabei, um schöne Momente festhalten zu können. Mich entspannt es zusätzlich, Dinge zu fotografieren und wenn ich dann mit schönen Bildern auf der Speicherkarte wieder Nachhause laufe, habe ich ein viel besseres Gefühl in mir. Im Wald selbst konzentriere ich mich auf die Geräusche des Windes in den Baumwipfeln, oder des Spechts, der seinen Schnabel in den Stamm schlägt. Es sind solche simplen Dinge, die wir im Stress gar nicht wahrnehmen, die aber für unsere Wahrnehmung und zur Entspannung wirklich wichtig sind. So kann ich meinen Stress ausblenden und einfach mal an nichts denken.


Wenn euch das simple laufen zu langweilig wird, könnt ihr auch Dinge sammeln. Bei mir sind das immer Tannenzapfen, oder Pilze, wenn denn die Jahreszeit dafür gegeben ist. Am letzten Wochenende habe ich ein paar kleine Pilze finden können, da habe ich mich wirklich gefreut! Auch wenn nur eine kleine Suppe daraus geworden ist...:-D


Natürlich gibt es noch viele andere Möglichkeiten, dem stressigen Alltag einfach mal zu entfliehen. Dazu gehört es für mich auch, mich mit meinen Freunden zu treffen und mir diese Zeit einfach zu nehmen. Ich versuche immer neben der Schule trotzdem eine gesunde Freizeit zu haben, die ich mit meinen Herzensmenschen verbringen kann. Für mich ist es wichtig, dass ich mir die Zeit nehme, egal ob ich eigentlich lernen sollte oder nicht. Dann beginne ich eben einen Tag eher und gönne mir dann den freien Lerntag.


Die Zeit, die wir uns für uns selbst nehmen, ist eine der wichtigsten im Leben.

Alles Liebe,
Emily♥ 

Mittwoch, 20. September 2017

Soul Mates - Flüstern des Lichts


Zwei Seelen - für immer verbunden.
 
Huhu! Heute gibt es eine neue Buchrezension von mir zu "Soul Mates - Flüstern des Lichts
von Bianca Iosivoni. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen meiner Rezi!♥
 
 
 

Allgemeines zum Buch 

Titel: Soul Mates - Flüstern des Lichts
Autor/in: Bianca Iosivoni
ISBN: 978-3-473-58514-4
Verlag: Ravensburger
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Seitenzahl: 465
Preis: 14,00€ 


Wer ist der attraktiv-düstere Typ, der Rayne auf der Straße vor einem Angreifer rettet? Wider Willen fühlt sie sich zu Colt hingezogen, und auch er sucht ihre Nähe. Denn die beiden sind Seelenpartner. Doch die Licht- und Schattenwelt ist in Aufruhr und während Colt auf der Seite der Lichtseelen steht, weiß Rayne nicht, zu wem sie gehört...



Meine Gedanken zum Buch


Ich habe bisher 2 Bücher von Bianca Iosivoni gelesen, beide im New-Adult Genre. Weil mir diese beiden Geschichten sehr gut gefallen haben, war ich super gespannt auf ihren Fantasy-Roman! Das Cover finde ich wirklich gelungen! Mir gefallen die Goldtöne und die generelle Gestaltung, ebenfalls der Buchrücken mit der sehr ansprechenden Inhaltsangabe. Das Mädchen auf dem Cover schaut meiner Ansicht nach ein wenig komisch drein, aber das ist auch schon alles, was mir negativ an der Gestaltung aufgefallen ist. Ein wirklich schönes Buch!♥

Bereits auf den ersten Seiten habe ich den schönen und angenehmen Schreibstil der Autorin wiedergefunden, den ich auch in ihren anderen geschichten lesen durfte. Sie schreibt auf eine wirklich jugendliche, aber dennoch schöne Weise, ich hatte keinerlei Verständnisprobleme und die Welt, die sich Bianca hier ausgedacht hat wurde so beschieben, dass ich sie mir gut ausmalen konnte. Ebenso Rayne, die mir wirklich sympathisch war, was nicht nur an ihrer Liebe zu Büchern und dem lesen liegt, sondern auch an ihrer offenen und liebevollen Art! Gleich auf den ersten Seiten des Buches wurde eine imense Spannung aufgebaut, die zur Folge hatte, dass ich von der Handlung gar nicht mehr loskam. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht und was es mit den geheimnisvollen Licht- und Schattenwesen auf sich hat. Außerdem steht ja die zentrale Frage im Raum, zu welcher Seite Rayne gehört und es war wirklich spannend ihren Weg mitzugehen. Natürlich hat mir auch Colt sehr gut gefallen! 


Doch jetzt spürte ich etwas anderes. Etwas, das so neu un ungewohnt war, dass ich es zunächst nicht zuordnen konnte. Ich fühlte mich nicht verloren, nicht fehl am Platz - sondern angekommen.

Rayne, Zitat S. 24 
 

Zu Beginn habe ich mich mit Rayne ein wenig vor ihm gegruselt. Ihre Emotionen konnte ich durch den wirklich guten Schreibstil der Autorin immer hautnah miterleben, das war wirklich toll! Rayne wusste zunächst nicht wer sie ist und fühlte sich immer in einer normalen Welt Zuhause, bis sie eines Abends angegriffen wird und sich die Ereignisse nach und nach immer mehr zuspitzen... Colt führt sie in eine völlig neue Welt und bereitet sie auf viele Veränderungen in ihrem zukünftigen Leben vor, die sie so niemals für möglich gehalten hätte. An sich ist das ja kein neuer Handlungsstrang, den kennen wir aus sehr vielen Fantasy-Büchern. Dennoch ist die Welt, die die Autorin in "Soul Mates" geschaffen hat eine wirklich super entwickelte und spannende Welt, in die ich gern eingetaucht bin! Ebenso berührt hat mich die Beziehung zu Rayne und ihrer kleinen Schwester Emma, die wirklich emotionale Szenen in der Geschichte hatten.


Ich strich ihr eine Locke hinters Ohr und lächelte. Mit einem zufriedenen Seufzen kischelte sie sich näher an mich. Der Duft von Pfirsischen umgab mich und die Wärme ihres kleinen Körpers sprang auf mich über. Bis zu diesem Moment war mir nicht bewusst gewesen, wie kalt mir war. Doch so war Emma. Sie spendete Wärme und Licht, wohin sie auch ging. Ich würde alles für sie tun. Und dafür, sie nicht zu verlieren. 

Rayne, Zitat S. 37


Der Verlauf der Geschichte war für mich sehr schlüssig, die Spannung blieb stets erhalten und es gab viele tolle Szenen, die ich mir im Buch markiert habe. Auch das Ende war wirklich toll, auch wenn ich nun den zweiten Teil der Reihe gar nicht mehr abwarten kann!




Die Autorin 

 

 bianca iosivoni


Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.
Nach dem Abitur studierte sie Sozialwissenschaften in Hannover und arbeitete jahrelang in einer Online-Redaktion. Heute lebt und schreibt sie noch immer in Hannover und hat den Kampf gegen die tägliche Ideenflut längst aufgegeben. Ob unterwegs oder zu Hause, was immer dabei sein muss: Notizblock, Schokolade und jede Menge Koffein.



Meine Bewertung 


Ich vergebe 5/5 Katzen für diesen tollen Fantasy-Roman, der mich begeistern konnte!♥




Sonntag, 17. September 2017

The Raven Boys


Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es mal wieder eine Buchrezension von mir. Es ist schon eine Weile her, dass ich 
"The Raven Boys" von Maggie Stiefvater gelesen habe, heute kommt meine Rezension zum Buch.♥

 

Allgemeines zum Buch


Titel: The Raven Boys
Autor/in: Maggie Stiefvater
Verlag: Scholastic
ISBN: 9780545424929
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seitenzahl: 409


Every year, Blue Sargent stands next to her clairvoyant mother as the soon-to-be dead walk past. Blue never sees them--until this year, when a boy emerges from the dark and speaks to her. His name is Gansey, a rich student at Aglionby, the local private school. Blue has a policy of staying away from Aglionby boys. Known as Raven Boys, they can only mean trouble. But Blue is drawn to Gansey, in a way she can't entirely explain. He is on a quest that has encompassed three other Raven Boys: Adam, the scholarship student who resents the privilege around him; Ronan, the fierce soul whose emotions range from anger to despair; and Noah, the taciturn watcher who notices many things but says very little. For as long as she can remember, Blue has been warned that she will cause her true love to die. She doesn't believe in true love, and never thought this would be a problem. But as her life becomes caught up in the strange and sinister world of the Raven Boys, she's not so sure anymore.


Meine Gedanken 


Der Grund dafür, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte ist, dass ich "Die Wölfe von Mercy Falls" total liebe, denn das ist eine Buchreihe von Maggie, quasi ihre Debütromane im Fantasy!♥Ich war so begeistert von diesen Büchern, dass es für mich ganz klar war, dass ich ihre zweite Buchreihe auch lesen möchte und so habe ich dies jetzt auch getan. Auch wenn mich "Wen der Rabe ruft" nicht so sehr begeistern konnte wie "Nach dem Sommer" hat es mir sehr gut gefallen und warum werde ich euch jetzt berichten.

Diese Geschichte hat 2 Hauptfiguren. Zum einen gibt es da Blue, die in einer Wahrsager-Familie aufwächst und schon ihr Leben lang mit Magie umzugehen gelernt hat! Sie liebt in einem großen Haus, zusammen mit ihrer Mutter, ihrer Tante und vielen Freunden der Familie, die alle eins gemeinsam haben: Sie sagen den Bürgern von Virginia die Zukunft vorraus. Jedes Jahr im April empfängt Blue tief im Wald die Geister der Menschen, die bald sterben werden, konnte diese bisher doch nie sehen! Diese Aufgabe übernahm immer eine Freundin der Familie. Blue notiert sich die Namen der Personen, damit ihre Familie die Angehörigeren derer warnen kann, die bald sterben werden, um sie darauf vorzubereiten. Blue konnte nie einen dieser Geister sehen, bis zu dem Tag, an dem sie dem Geist von Gansey begegnet und sich mit ihm unterhält. Und damit wäre ich auch schon beim zweiten Hauptcharakter der Geschichte! Gansey besucht eine reine Jungenschule, die einen sehr schlechten Ruf hat, denn dort gehen nur die reichsten Jungen hin, die total viel Geld haben und in den hochwertigsten Klamotten rumlaufen und die teuersten Autos fahren... Gansey gehört zu einer Gruppe Jungen, die sich "The Raven Boys" nennen. Schon seit Jahren ist er auf der Suche nach etwas. Etwas magischem. Geheimnisvollem, das die Welt verändern könnte. Und nun scheint es eine Verbindung zwischen Blue und Gnsey zu geben. Ihr wurde vorhergesagt, dass sie ihre große Liebe durch einen Kuss töten wird. Doch ist diese Liebe Gansey? Und was verbindet die beiden?

  
Erstmal muss ich sagen, dass es für mich keinen schöneren Schreibstil gibt wie den von Maggie Stiefvater! Sie schreibt sehr einfach und verständlich, aber dennoch so detailliert, dass ich immer das Gefühl habe, ich stecke mitten in der Geschichte und erlebe alles mit den Figuren gemeinsam! Immer wieder ist das für mich ein so tolles Leseerlebnis! Ich mag Blue und Gansey total, die beiden sind mir als Hauptcharaktere sehr sympathisch. Alles in Allem liebe ich die Idee hinter dem Buch und auch, dass hier die Jungen mal eine tragende Rolle spielen, denn sonst sind die Hauptcharaktere ja meistens immer Frauen. Das hat mir sehr gut gefallen! Und auch spannend war das Buch, ebenfalls ist das Englisch leicht verständlich und auch wenn es hier und da sehr anspruchsvoll geschrieben ist, habe ich alles verstanden! Sowohl im deutschen als auch im englischen liebe ich den Schreibstil und die Formulierungen und Zitate von Maggie!

Was mir leider nicht so gut gefallen hat ist die Verteilung der Erzählung im Buch! Jedes Kapitel wird von einem anderen Charakter erzählt, was zur Folge hatte, dass ich manchmal ganz schön lange überlegen musste, wer mir hier jetzt berichtet, denn es spielen sehr viele Figuren eine Rolle und die Handlungsorte sind auch sehr vielfältig! Auch, dass mitten im Kapitel die Rolle getauscht wird fand ich nicht sehr schön, dadurch bin ich teilweise aus dem Lesefluss ausgebrochen und habe den Faden verloren... Das war ein bisschen Schade, denn so habe ich die Grundhandlung und viele Zusammenhänge nicht verstanden, weil ich mich auch so schon auf das Englisch konzentrieren muss. Dann auch noch dieser ständige Wechsel, das war mir leider zu viel. Trotzdem habe ich die Grundhandlungsstränge verstanden, auch wenn ich mir noch mehr Erklärungen gewünscht hätte.

Die Autorin 

 

Bildergebnis für maggie stiefvater
 
Maggie Stiefvater, geboren im November 1981 in Virginia, verlebte nach eigenen Worten eine sehr chaotische, aber sehr kreative und musisch geprägte Kindheit und Jugend. Nach dem College versuchte sie u. a. als Kellnerin und Zeichenlehrerin beruflich Fuß zu fassen. Doch sehr bald schon meldeten sich ihre kreativen Talente und verlangten, ausgelebt zu werden - zunächst als Musikerin und Songwriterin, dann zunehmend als bildende Künstlerin. Für ihre künstlerischen Arbeiten wurde sie inzwischen mit einigen wichtigen Preisen ausgezeichnet. Seit 2007 konzentriert sich Stiefvater aufs Schreiben und zählt inzwischen zu den erfolgreichsten Autorinnen der Dark-Fantasy. Zu ihren bekanntesten Werken zählt die Fantasy-Trilogie um das Mädchen Mercy. Auf Band 1 "Nach dem Sommer" folgte mit "Ruht das Licht" die Fortsetzung der Reihe, ehe mit dem dritten Band "In deinen Augen" die Trilogie 2012 beendet wurde.

 

Meine Bewertung


Ich vergebe 4/5 Sterne für das Buch und freue mich auf die weiteren Teile der Reihe!♥



Sonntag, 10. September 2017

Jugend ohne Gott

Bildergebnis für jugend ohne gott

Wem kannst du vertrauen?

Herzlich Willkommen zu einer neuen Filmempfehlung von mir. Ich war am Montag vor einer Woche mit meiner Freundin im Kino zu "Jugend ohne Gott" und wir waren wirklich begeistert.♥


Allgemeines zum Film 

 

 Jugend ohne Gott : Kinoposter

Titel: Jugend ohne Gott
Originalsprache: Deutsch
Altersfreigabe: FSK 12
Länge: 114 Minuten
Regie: Alain Gsponer
Kamera: Frank Lamm
Schnitt: Tobias Haas
Erscheinung: 31.08.2017


Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horváth.


In der Gesellschaft der nahen Zukunft ist alles auf Leistung und Effizienz ausgerichtet, menschliche Werte und Konzepte wie Liebe und Moral spielen keine entscheidende Rolle mehr. In dieser Welt bricht Zach (Jannis Niewöhner) zu einem Hochleistungscamp auf, in dem die Schüler seiner Abschlussklasse für die renommierte Rowald-Universität vorbereitet werden sollen. Doch daran hat der einzelgängerische junge Mann kein Interesse. Gerade auch deswegen ist die eigentlich sehr ambitionierte Nadesh (Alicia von Rittberg) von Zach fasziniert, der wiederum an ihr aber kein Interesse zu haben scheint und stattdessen die geheimnisvolle Ewa (Emilia Schüle) beobachtet, die sich illegal im nahen Wald durchschlägt. Dann verschwindet Zachs Tagebuch und ein Mord geschieht und der nur scheinbar grundanständige Lehrer (Fahri Yardim) versucht zu helfen. Doch dafür ist es bereits zu spät…



Meine Gedanken zum Film 

 

"Jugend ohne Gott" ist ein Film, der seinen Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde gefangen nimmt und nicht mehr loslässt. Wir saßen im Kino und haben alles um uns herum vergessen, konnten uns nur auf die Handlung des Films konzentrieren und waren total gefesselt! Im Film wird uns eine nahezu perfekte Welt beschrieben, in der es nur noch um Leistung geht. Wer schlecht gebaut oder unsportlich ist, wem lernen schwerfällt und wer Fehler macht, wird in dieser Welt nicht mehr geachtet. Die Schüler brechen im Film zu einer Art "Hochleistungscamp" auf, in dem sie sich für die beste Hochschule des Landes vorbereiten können. Doch natürlich werden nur die besten genommen, was unter den Schülern für Druck sorgt und Eigensinnigkeit. Jeder denkt nur noch an sich und auf den jeweils anderen wird gar nicht mehr geachtet. Es war erschreckend, das mit anzusehen. Diese ganze Perfektion und was von den Jugendlichen erwartet wurde...
 
Jugend ohne Gott : Bild Jannis Niewöhner
 Jugend ohne Gott : Bild
 Jugend ohne Gott : Bild Jannis Niewöhner

Im zentralen geschehen stehen die Figuren Zach und Nadesh, die sich im Camp ein Zelt teilen und sich so lange gegenseitig nerven, bis es zu großen Streitereinen zwischen den beiden kommt. Als Nadesh dann beobachtet, wie sich Zach mit einer "Illegalen" heimlich im Wald trifft, beginnt die aufgestaute Energie quasi überzulaufen und beide verstricken sich in einem großen Streit, der böse endet... Zachs Tagebuch verschwindet und schließlich kommt es zu einem Mord, der alle Schüler verdächtig macht. Doch wer hat das Tagebuch gestohlen und wer ist denn nun Schuld am geschehenen Mord?
 
Jugend ohne Gott : Bild Fahri Yardim
 Jugend ohne Gott : Bild Fahri Yardim, Jannis Niewöhner
 Jugend ohne Gott : Bild Jannik Schümann, Jannis Niewöhner
 Jugend ohne Gott : Bild Alicia von Rittberg, Jannis Niewöhner

Ich kann euch versprechen, dass ihr mit so einem Ende niemals rechnen werdet! Wir haben die gesamte Zeit über gegrübelt und überlegt, sind aber im Leben nicht auf so eine Auflösung gekommen, das war super gemacht! Was mir sehr gut gefallen hat ist die zentrale Frage im Film: Wer trägt eigentlich die Schuld an einem Mord? Ist es immer nur der, der die Person direkt tötet, oder sind es auch andere Menschen, die dazu beitragen können? Wirklich eine tolle und gelungene Umsetzung mit super talentierten Schauspielern, eine wahnsinnigen Gänsehaut-Kulisse und einem tollen Dreh!


Jugend ohne Gott : Bild Emilia SchüleJugend ohne Gott : Bild Emilia Schüle, Jannis Niewöhner


 Der Trailer zum Film

 



Meine Bewertung

 

Ich kann diesem grandiosen Film nur 5/5 Katzen geben. Geht ins Kino, es lohnt sich!
















Mittwoch, 6. September 2017

Coldworth City


"Seit wann verfolgst du mich?"

Halli Hallo und herzlich Willkommen zu einer neuen Buchrezension, hier auf meinem Blog!
Ich gebe euch heute endlich meine Gedanken zu "Coldworth City" von Mona Kasten kund.♥
Viel Spaß beim Lesen, hinterlasst gern einen Kommentar, wenn ihr etwas teilen möchtet. 

 

Allgemeines zum Buch 


Titel: Coldwoth City
Autor/in: Mona Kasten
ISBN: 978-3-426-52041-3
Verlag: Droemer Knaur
Genre: Jugendbuch/Fantasy
Seitenzahl: 320
Preis: 12,99€



Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen kann. 

 

Meine Gedanken zum Buch 


Bevor ich euch meine Gedanken zur Geschichte mitteile, möchte ich mich nochmal herzlich beim Droemer Knaur-Verlag für die Druckfahne und das Rezensionsexemplar bedanken. Ich habe die Geschichte schon vor einem Monat gelesen, darf sie aber wegen der Sperrfrist erst jetzt für euch rezensieren. Ich bin ein absoluter Mona-Fan und liebe ihre Bücher, deshalb musste ich ihr neues Buch natürlich sofort lesen! Es war natürlich mal ein total neues Genre, in dem sie geschrieben hat und ich war wirklich super duper doll gespannt!♥

Wie ihr der Inhaltsangabe schon entnehmen könnt, geht es um Raven, eine toughe und starke Protagonistin, die sich nicht so schnell unterkriegen lässt! Sie ist zusammen mit ihrem Bruder auf der Flucht vor der AID, einer wirklich boshaften Forschungsorganisation, die geheime Experimente an Mutanten durchführt, unter einem falschen Vorwand und mit grausamen Methoden. Um diesen Menschen zu entkommen, hat Raven ihren Tod vorgetäuscht und ist gemeinsam mit ihrem Bruder Knox geflohen. Seitdem leben die beiden in einer schäbigen Wohnung, haben immer nur genug um zu überleben und können sich so gut wie nichts leisten. Raven arbeitet in einer heruntergekommenen Bar, um sich und ihrem Bruder ein halbwegs gutes Leben zu ermöglichen begibt sie sich außerdem immer wieder in Lebensgefahr... Was genau Mutanten sind und was diese alles können, möchte ich euch nicht verraten. Damit ihr euch aber schonmal ein kleines Bild davon machen könnt, sage ich nur so viel: Mutanten haben aufgrund ihrer Gene besondere Fähigkeiten, die normale Menschen nicht haben. Und hinter diesen Fähigkeiten ist die AID her. Ravens Leben ändert sich schlagartig, als sie dem gutaussehenden und talentierten Wade begegnet. Er hat Raven schon eine ganze Weile lang beobachtet und bietet ihr an, ihm in den Untergrund zu folgen. Dort wartet ein besseres Leben auf Raven und ihren Bruder, Menschen, die ebenfalls Mutanten sind und die beiden trainieren und ihnen helfen möchten. Doch Raven ist und bleibt misstrauisch, denn noch noch einmal möchte sie blind jemandem vertrauen, um später dann doch nur verletzt zu werden... Als sie Wade dann doch in den Untergrund folgt, erlebt sie zusammen mit ihm und vielen weiteren Gleichgesinnten so einige Abenteuer. Doch kann sie dieser Gruppierung wirklich vertrauen? Und darf sie es sich leisten, Gefühle für Wade zu entwickeln? 


Meine Güte, das war vielleicht ein spannendes Buch! Ich muss zugeben, dass ich mit einer gewissen Skepsis an das Buch herangegangen bin, denn ich finde es schwer im Fantasy-Genre noch etwas zu finden, das "neu" und so in der Art noch nicht geschrieben worden ist. Aber Mona Kasten hat es mal wieder geschafft, mich eines besseren zu belehren! Raven ist eine super coole Protagonistin, ich habe ihre Geschichte wirklich gern gelesen und mich zu keiner Sekunde gelangweilt! Ihre Beziehung zu Knox, ihrem kleinen Bruder, war wirklich innig beschrieben und ich habe die beiden auf Anhieb gemocht! Ich konnte mich sehr gut in sie hineinfühlen und war immer gespannt, für was oder wen sie sich entscheidet und welchen Weg sie gehen wird. Geliebt habe ich dann aber vor Allem Wade, der einfach ein so toller Typ ist! Er ist zwar äußerlich ein kleiner Eisklotz, aber wenn dieses Eis dann erstmal geschmolzen ist, sehe ich einen wirklich romantischen und lieben Mann, der sich für Raven und seine Freunde und Familie einsetzt. Mit seinem Leben. Die Liebesgeschichte der beiden konnte mich ebenfalls überzeugen, auch wenn sie nicht im Vordergrund stand. Das hat mir aber gut gefallen, denn so konnte ich mich viel mehr auf die eigentliche Handlung und Coldworth City konzentrieren. Ich hatte wirklich Freude am Lesen und die Autorin hat sich eine ganz atemberaubende und tolle Welt einfallen lassen. Ich hätte mir vielleicht noch ein paar Kapitel mehr gewünscht, sodass ich mir noch ein etwas genaueres Bild der erschaffenen Stadt hätte machen können. Aber das ist für mich ein nebensächlicher Effekt, denn das was geschrieben steht, konnte mich packen!


Die Autorin 


Bildergebnis für mona kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann.

 

Meine Bewertung

 
Ich vergebe 5/5 Katzen für dieses tolle Fantasy-Buch und 
freue mich sehr auf weitere Bücher von Mona Kasten!



Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine gesponserte Produktplazierung.



 

Montag, 4. September 2017

Sieben Minuten nach Mitternacht





Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich gern "Sieben Minuten nach Mitternacht" für euch rezensieren! Ich wünsche euch 
viel Spaß beim Lesen meines Blogposts und hoffe, dass ich euch für das Buch begeistern kann!♥


Allgemeines zum Buch


Titel: Sieben Minuten nach Mitternacht
Autor/in: Patrick Ness, Siobhan Dowd
ISBN: 978-3-442-48534-5
Verlag: Goldmann
Genre: Jugendbuch
Seitenzahl: 216
Preis: 8,99€


Es ist sieben Minuten nach Mitternacht. Wie jede Nacht erwartet Conor den Albtraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten Ängste zu kennen scheint, ein Wesen, das uralt ist und wild und weise. Und schon bald begreift Conor, dass es der einzige Freund ist, der ihm in den Stunden der Not zur Seite steht. Denn er wird zerrissen von der einen Frage, die er nicht einmal zu denken wagt. Darf er seine Mutter, die er über alles liebt, loslassen? Oder muss er es sogar, um nicht selbst verloren zu sein?

 

Meine Gedanken zum Buch 


Es fällt mir nicht sehr leicht, meine Gedanken zu diesem Buch in Worte zu fassen. Es ist eine sehr tiefgründige Geschichte über einen Jungen, der gar nicht weiß, wie er mit seinen Ängsten umgehen soll, geschweige denn weiß, wie man sie bekämpft. Das Buch hat mich emotional sehr ergriffen und regte mich auch zum Nachdenken an, denn jeder von uns hat Ängste und es ist eine gesunde Reaktion des Körpers, dass wir Gefahren, oder Gefühle, die uns zu überwältigen drohen, nicht so nah an uns heranlassen. Deshalb denke ich, dass sich jeder in gewisser Weise mit Conor identivizieren kann. Seine Mutter ist an Krebs erkrankt, sein Vater hat die Familie verlassen und lebt in Amerika neuen Frau und zu seiner Oma hat er auch nicht die innigste Beziehung. Seit Conor von der Krankheit seiner Mutter weiß, wird er zunehmend von Albträumen geplagt. Eines Tages jedoch passiert etwas Unglaubliches: Exakt sieben Minuten nach Mitternacht wird er von der Eibe vor seinem Haus geweckt, die sich zu einem riesigen und lebendigen Monster verwandelt hat. Nach und nach begreift Conor, dass ihm das Monster gar nichts Böses will, sondern ihn nur aufgesucht hat, um ihm zu helfen. Es möchte ihm dabei helfen, seine Angst vor der unleugbaren Realität zu bekämpfen.


Für mich war es wahnsinnig faszienierend diese geschichte zu lesen, es viel mir auch nicht immer leicht, mich in den Kopf von Conor hineinzudenken und alles aus seiner Sichtweise wahrzunehmen. Auch wenn das Buch sehr "harmlos" geschrieben ist, bekam ich beim Lesen teilweise eine Gänsehaut und fühlt mich ein wenig unwohl, weil ich aus der Siatuation fliehen wollte. Das zeigt aber wiederum, welch eine Wirkung die Geschichte auf mich hatte. Es war der Wahnsinn! Die vielen Illustrationen im Buch haben dem Ganzen nochmal eine gruselige und wahnsinnig klare Note verliehen, sodass ich mir besser vorstellen konnte, wie das Monster in seinem Kopf wohl aussieht. 

Ich möchte auch gar nicht mehr dazu schreiben, um euch nicht zu viel vorwegzunehmen. Stört euch nicht an der Tatsache, dass ich eine Katze abgezogen habe. Ich hatte hier und da meine Probleme, mich in Conor einzufühlen und war emotional stellenweise so ergriffen, dass ich mich auf die Handlung an sich nicht richtig konzentrieren konnte. Dennoch kann ich euch das Buch nur empfehlen, es ist so toll geschrieben!♥

 

Die Autoren

 

Patrick Ness

Patrick Ness wuchs in den Vereinigten Staaten und auf Hawaii auf. Seit Ende der 90er-Jahre lebt er in London und ist dort als Literaturkritiker für die Tageszeitung The Guardian tätig. Für seine Kinder- und Jugendbücher wurde er mehrfach ausgezeichnet, er gewann unter anderem den renommierten Costa Children's Book Award und war auf der Auswahlliste für die Carnegie Medal. Für »Sieben Minuten nach Mitternacht« erhielt er als erster Autor gleichzeitig die Carnegie Medal und den Kate Greenaway Award sowie neben unzähligen anderen Auszeichnungen den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012.
Bildergebnis für siobhan dowd

 In »Sieben Minuten nach Mitternacht« schreibt Patrick Ness eine Idee seiner mit der Carnegie Medal ausgezeichneten Schriftstellerkollegin Siobhan Dowd weiter. Ihr früher, tragischer Krebstod verhinderte die Umsetzung ihrer Idee in eine eigene Geschichte.




Meine Bewertung 


Ich vergebe 4/5 Katzen für "Sieben Minuten nach Mitternacht"♥


Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine gesponserte Produktplazierung.



Blogtour: "Auf ewig dein" - Eva Völler

Hallo ihr Zeitreisenden!

Seid ihr euch bewusst, dass ihr indem ihr Leser seid, auch gleichzeitig Zeitreisende seid?
Zusammen mit 4 super lieben Mädels starte ich diese wundervolle Blogtour zu "Auf ewig dein".♥
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen meinen Posts und markiere euch vorab mal die anderen Leserinnen:

Jule von missfoxyreads
Jessie von misspaperback
Ramona von kielfelder
Mareike von mareikesbücher


"In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit." Thomas Carlyle

Mit diesem wundervollen Zitat möchte ich meinen Blogpost beginnen. Heute am ersten Tag der Blogtour, erzähle ich euch ein bisschen was interessantes zum Thema "Zeitreisen", natürlich vor Allem in Bezug auf die Literatur und unser tolles Werk von Eva Völler. Wenn ihr genaueres über das Buch und meine Meinung dazu wissen möchtet, schaut euch gern mal meine Buchrezension an. ich verlinke euch diese einfach mal hier

Einer der wichtigsten Gründe, warum ich so gern lese ist, dass mich Geschichten in eine andere Zeit entführen. Natürlich kann ich mir auch Filme oder Bilder anschauen, doch nur beim Lesen eines Buches habe ich die Möglichkeit, mir die Welten selbst auszumalen. Ich liebe es, in andere zeiten zu reisen und die Figuren auf ihren Abenteuern zu begleiten. In "Auf ewig dein" begleitete ich Anna und Sebastiano, ein wirklich bewundernswertes Liebespaar. Die beiden haben eine gemeinsame Zeitreiseschule, auf der sie viele Abenteuer erleben. Im Buch erleben wir als Leser eine bunte Mischung von Eindrücken vergangener Zeit und einen tollen Einblick in die Vergangenheit. Es ist wirklich faszinierend, wie sich die Welt im Laufe der Zeit verändert... Doch nicht nur schöne Szenen erleben wir, denn es ist mindestens genauso schwer, sich dementsprechend zu verhalten. Es darf natürlich keiner davon wissen, dass Anna, Sebastiano und ihre Schüler durch die Zeit reisen können. Es gibt tolle Erfindungen, die ihnen beim verstecken ihrer gabe helfen, wie z.B. eine Wortsperre. Diese Idee finde ich wirklich toll: Sobald die beiden ein modernes Wort wie "Staubsauger" sagen wollen, sprechen sie automatisch "Besen" aus. Das ist wirklich toll! Ich bin ja immer totaler Fan von Gewändern und Kleidern, die in Zeitreisegeschichten beschrieben werde! Herrliche Moden trugen die Menschen früher, ich würde auch super gern mal in ein Kostüm schlüpfen wie Anna...♥Die Geschichte spielt in der Tudorzeit, am Hofe des Königs Heinrich des Achten, der berühmt dafür ist, all seinen Frauen und Widersachen kurzerhand die Köpfe abzuschlagen. Eva Völler hat dies so beschrieben, dass ich das Gefühlt hatte, hautnah dabei zu sein!


                       Heinrich war fast so cholerisch wie die Herzkönigin aus Alice im Wunderland
                               die ständig "Kopf ab!" gerufen hatte, wenn ihr jemand nicht passte.
                                                                                 Seite 38

Die Zeit in die uns Eva Völler mit ihrem tollen Roman entführt ist voll von wundervollen Bauwerken und Architektur, die man sich wundervoll vorstellen kann. Ich habe mich aus unserer heutigen Welt beim Lesen völlig weggebeamt und landete in einer völlig anderen Zeit... Natürlich gibt es nun keine genauen Bilder, die ich euch zeigen kann, denn alles spielt sich ja immer nur im Kopf des Lesers ab. Dennoch habe ich mich auf die Suche nach Bildern begeben, die das Feeling von "Auf ewig dein" einfangen. Viele habe ich durch die Filme der "Edelsteintrilogie" gefunden, die der geschichte von Eva sehr ähnelt. Das Feeling habe ich mir ungefähr genau so vorgestellt:

Ähnliches Foto
Bildergebnis für rubinrot film london
Bildergebnis für london früher
 Bildergebnis für zeitreise


Natürlich gibt es auch noch viele weitere Bücher, in denen wundervolle Zeitreisegeschichten eine Rolle spielen. Ich liste euch hier einfach mal meine 2 Liebsten auf, vielleicht ist ja was für euch dabei?



Edelsteintrilogie von Kerstin Gier

 Bildergebnis für edelsteintrilogie

Zeitenzaubertrilogie von Eva Völler

 Bildergebnis für zeitenzauber trilogie

Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie!


Ich kann abschließend nur sagen, dass Eva Völler eine tolle Autorin ist, die super schöne Zeitreise-Geschichten schreibt und ich euch ihre Bücher nur empfehlen kann! Schaut unbedingt auch bei den anderen Mädels vorbei, euch erwarten noch viele tolle Dinge, unter anderem auch ein Gewinnspiel...


Gewinnspiel


Zu gewinnen gibt es einmal das Buch "Auf ewig dein" mit einem Kaffeebecher mit der Option, dass ihr euch das Buch auf der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr signieren lassen könnt. Ihr könnt gern auf unseren Blogs einen Kommentar hinterlassen, um am Gewinnspiel teilzunehmen!

Beantwortet einfach die folgende Frage in den Kommentaren: Wenn ihr ebenfalls das Zeitreise-Gen hättet, wohin würdet ihr am liebsten reisen und warum?


Hier die Teilnahmebedingungen:

1. An der Verlosung teilnehmen darf jeder mit einem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, der auf einem der teilnehmenden Blogs in den Kommentaren die obige Frage beantwortet.

2. Ihr müsst 18 Jahre alt sein oder die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten haben.

3. Die Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

4. Ihr seid damit einverstanden, dass euer Name bei der Gewinnerverkündung genannt wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

5. Die Verlosung läuft vom 4.09.17-15.09.17, der Gewinner wird auf den jeweiligen Blogs bekanntgegeben. Darauf hin habt ihr Zeit euch in den nächsten 48 Stunden zu melden - geschieht dies nicht, losen wir erneut aus. Daher ist es dringen ratsam, eine Mailadresse zu hinterlassen!

6. Der Verlag erhält für die Versendung des Gewinns euren vollen namen und eure Adresse. 



Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Alles Liebe,
Emily♥

© Junimädchen. Made with love by The Dutch Lady Designs.