Samstag, 10. Februar 2018

Gilmore Girls - Ein neues Jahr

Ähnliches Foto 

 Frühling, Sommer, Herbst und Winter...

Für diese 4 Jahreszeiten sind die Gilmore Girls für uns noch einmal zurückgekehrt.
Heute möchte ich diese 4 Zusatzfolgen für euch rezensieren, viel Spaß beim Lesen meines Posts.♥


Allgemeines zur Serie

Titel: Gilmore Girls - Ein neues Jahr
Originaltitel: Gilmore Girls - A year in the life
4 Folgen (jeweils 90 Minuten) in 1 Staffel
Erstausstrahlung: 25. November 2016
In den Hauptrollen:  
Lauren Graham als Lorelai Gilmore
Alexis Bledel als Rory Gilmore
Kelly Bishop als Emily Gilmore
Scott Patterson als Luke Danes 


Gilmore Girls: Ein neues Jahr (Originaltitel: Gilmore Girls: A Year in the Life) ist eine US-amerikanische Dramedy aus dem Jahr 2016. Sie führt mit einem zeitlichen Abstand von etwa zehn Jahren die Geschichte der Fernsehserie Gilmore Girls fort, die von 2000 bis 2007 in sieben Staffeln ausgestrahlt wurde. Die Miniserie wird daher auch als achte Staffel bezeichnet. Viele Darsteller kehrten in ihren alte Rollen zurück; dem Gedächtnis des 2014 verstorbenen Darsteller des Großvaters, Edward Herrmann, wurde die Miniserie gewidmet. Premiere hatte sie weltweit am 25. November 2016 bei Netflix.

Die Miniserie erzählt in jeder der vier Episoden jeweils die Erlebnisse einer Jahreszeit, angefangen im Winter über den Frühling und den Sommer bis zum Herbst. In allen Episoden findet eines der für Stars Hollow typischen Stadtfeste statt. 



Meine Gedanken zur Serie


Vor einigen Tagen habe ich meine absolute Lieblingsserie beendet. Ich war so traurig, dass ich die Gilmore Girls nun zurücklassen muss. Diese Serie hat mich eine kleine Weile meines Lebens begleitet und auch wenn ich sie relativ schnell geschaut habe (weil sie einfach super fesselnd und schön ist), habe ich jede einzelne Folge genossen. Trösten konnte ich mich mit der kleinen weiterführenden Staffel, die zwar leider nur 4 Folgen beinhaltet, mich aber dennoch wieder super unterhalten konnte! Ein Comeback dieser einzigartigen Serie nach all den Jahren so super umzusetzen, finde ich wirklich beeindruckend. Ich hatte zu Beginn etwas Ängste, dass das Feeling beim Schauen nicht mehr das gleiche sein wird, muss aber sagen, das das gar nicht der Fall war. In den ersten Minuten musste ich mich daran gewöhnen, dass alle Figuren und Schauspieler älter geworden sind und auch wenn es einige gibt wie z.B. Rory, die sich kaum verändert hat, erwartete mich eine z.B. stark veränderte Miss Patty. Dennoch hat die Serie weder an Humor noch an Inhalt verloren, das finde ich super!

Bildergebnis für gilmore girls a year in the life
Bildergebnis für gilmore girls a year in the life


Ich muss nun in dieser Empfehlung etwas spoilern, sonst könnte ich euch ja gar nichts erzählen. Ich gehe also davon aus, dass ihr die Original-Serie "Gilmore Girls" bereits beendet habt, wenn ihr diesen Blogpost lest. Ich war super froh, dass Lorelai und Luke noch immer ein Paar sind, denn ich finde die beiden zusammen einfach nur zuckersüß! Der Tod von Richard Gilmore war für mich ein kleiner Schock, ich finde es aber gut, wie in der Serie damit umgegangen wurde und dass das Thema nochmal aufgegriffen wurde. Rory und Logan pflegen immernoch eine Beziehung zueinander, wenn auch auf eine etwas andere Art und Weise, mit der ich mich erstmal anfreunden musste. Ich bin aber froh,  dass auch diese beiden sich nicht verloren haben.♥


Bildergebnis für gilmore girls a year in the life        Ähnliches Foto

Auch in diesen wundervoll inszenierten Folgen erstrahlt Stars Hollow in altem Glanz und ich war wirklich begeistert, dass fast alle Darsteller noch einmal mitgespielt haben. Keiner von ihnen hat seine Rolle verloren, alle haben gespielt, als seien keine Jahre vergangen, sondern nur Tage. Es war toll zu sehen, wie sich alle in der vergangenen Zeit verändert haben und doch sie selbst geblieben sind. Auch hier warten wieder so einige Überraschungen auf uns, mit denen ich niemals gerechnet hätte! Doch obwohl der Faktor in dieser Serie definitiv auf dem Humor liegt, gibt es einige traurige und emotionale Szenen, die mich zu Tränen gerührt haben.


Sookie: Still best friends? Lorelai: Still best friends.
Rory: "I wanna remember it all. Every detail."

 

Der Trailer zur Serie 


 Bildergebnis für gilmore girls  quote

Ähnliches Foto

Lorelai und Rory Gilmore

haben mich nun eine Weile begleitet und ich bin wirklich glücklich darüber, dass ich an ihrem Leben teilhaben durfte. Ich habe eine Menge von den beiden gelernt und werde sie immer in Erinnerung tragen. Das Verhältnis der beiden erinnert mich immer an die Beziehung, die ich zu meiner eigenen Mama habe und für die ich jeden Tag unendlich dankbar bin. Ich fühle mich mit dieser Serie sehr verbunden und hoffe, dass ich sie in meinem Leben noch oft schauen werden.♥

Alles Liebe,
Emily



Weitere meiner Posts zu den Gilmore Girls:



Montag, 5. Februar 2018

My Friend Fear


 Finding Magic in the Unknown...

Heute möchte ich euch ein für mich sehr besonderes und faszinierendes Buch vorstellen:
"My Friend Fear - Finding Magic in the Unknown" von Meera Lee Patel.♥ 


 

Allgemeines zum Buch 


Titel: My Friend Fear - 
Finding Magic in the Unknown
ISBN: 978-1-846-14974-0
Autor/in: Meera Lee Patel
Genre: Ratgeber/Sprüche
Verlag: Particular Books
 Seitenzahl: 176
Preis: 12,99 €


 
From the bestselling author and illustrator of Start Where You Are comes an inspiring
look at making peace with fear - to become our truest selves.

A mix of personal reflections, inspirational quotes, questions for reflection, and breathtaking watercolour visuals, My Friend Fear asserts that having big fear is an opportunity to make big changes, to discover the remarkable potential inside ourselves. Inspiring, relatable and vibrant, this is the perfect gift for anyone who wants to overcome inner obstacles to live a fuller and happier life.



Meine Gedanken zum Buch


Zu Beginn meiner Rezension möchte ich anmerken, dass es mir wirklich sehr schwer fällt, dieses Buch und meine Gedanken darüber in Worte zu fassen. Das hier Beschriebene muss man einfach selbst lesen und annehmen, auf sich wirken lassen und sich zu Herzen nehmen. Für mich hat Meesa Lee Patel ein Thema angesprochen, dass in meinem Leben einen großen Stellenwert einnimmt: Die Angst. Jeder Mensch hat vor etwas Angst, dennoch muss man unterscheiden zwischen Ängsten, mit denen wir gut umgehen können und Ängsten, die uns in unserem Leben sehr stark einschränken. Zu meiner Angst habe ich bereits einen Blogpost verfasst, den verlinke ich euch einfach mal  hier.


In "My Friend Fear" geht es um die Angst. Allerdings wird diese hier als nichts schlechtes dargestellt, dass wir ein Leben lang mit uns herumschleppen und das wir niemals loswerden können. Nein, hier wird die Angst sogar als unser Freund beschrieben. Und genau das war es, was mich auf dieses Buch neugierig gemacht hat. Ich habe mich gefragt: Was soll denn bitte positives an der Angst sein? Wie kann es sein, dass Angst zu verspüren mein Leben sogar erleichtert? Für mich war dies unbegreiflich, bis ich dieses Buch gelesen habe, das für mich ein kleines Meisterwerk ist.


Es ist erstaunlich wenn man darüber nachdenkt, dass die Angst unser Leben bereichert und uns zu dem Menschen führt, der wir wirklich sein möchten und können. Was mir aber an diesem Buch gut gefällt ist, dass die Angst nicht als "harmlos" beschrieben wird, sondern die Autorin, auch mit ihren eigenen Erfahrungen verbunden, auf den Leser eingeht und ihm das Gefühl gibt, dass er nicht allein ist. Denn das sind wir nicht. Jeder hat vor irgendetwas Angst und es ist definitiv keine Schwäche, diese Ängste zuzugeben. Und wenn wir sie als einen Teil von uns akzeptieren, lernen mit ihnen umzugehen, sie zu begleiten und uns zu Nutze zu machen, anstatt sie zu bekämpfen, erleichtert uns dies wirklich viel. 


Dieses Buch hat mir eine neue Denkrichtung gegeben, in die ich bisher noch nicht gegangen bin. Die Gedankengänge von Meera Lee Patel sind wirklich beeindruckend und so super beschrieben, dass sie mich als Leserin stark zum Nachdenken gebracht haben. Verbunden mit ihren wundervollen Zeichnungen, hat meine Angst nun ein Gesicht bekommen und sogar einen Namen, dadurch ist sie mir gleich viel sympathischer geworden. Und ich habe gelernt, sie zu sehen und ihr in die Augen zu schauen, anstatt mich vor ihr zu verstecken.


Es ist natürlich nicht leicht, eine Angst zu akzeptieren und sich zu entschließen, gegen sie anzugehen (Glaube mir, ich weiß wovon ich rede) aber es ist nicht unmöglich. Dennoch sollten wir versuchen unseren Körper und die Signale, die er uns sendet, anzunehmen und zu nutzen, bevor wir sie krampfhaft aus unserem Leben entfernen wollen. Denn damit entfernen wir auch einen Teil von uns, den wir vielleicht verlieren, bevor wir ihn kennengelernt haben.






Bildergebnis für meera lee patelMeera Lee Patel ist Illustratorin, Künstlerin und Autorin aus Brooklyn, New York. Sie inspiriert sich durch ruhige, magische Momente oder Erlebnisse aus dem Alltag. Die Autodidaktin verkauft ihre eigene Linie von Schreibwaren und Textilien in Boutiquen in den USA. Sie teilt ihre Gedanken und Werke auf ihrer Website, www.meeralee.com, sowie auf Instagram: @meerelymeeralee

Quelle



 

Meine Bewertung


 Ich vergebe natürlich 5/5 Katzen und hoffe, dass ihr auch zu diesem Buch greifen werdet.♥







Sonntag, 4. Februar 2018

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl


Talking as fast as I can.

Heute möchte ich euch dieses wundervolle Buch von Lauren Graham vorstellen.
Ich, als absoluter Gilmore Girls-Fan, habe mich beim Lesen wirklich sehr amüsiert!♥


Allgemeines zum Buch 

Titel: Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl
Autor/in: Lauren Graham
ISBN: 978-3-596-29957-7
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 253
Preis: 9,99 € 


„In diesem Buch stehen viele Geschichten direkt aus meinem Leben: peinliche Geschichten vom Erwachsenwerden, Geschichten über verwirrende Dates und über meine Arbeit, die mich glücklich macht und natürlich alles darüber, wie es war, noch mal in meine Lieblingsrolle zu schlüpfen. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt, dass ich auf meine unglaublich gute Performance als Dolly in Hello, Dolly! in der Highschool anspiele – alles, was mein Dad dazu sagte, war „Du bist ja viel größer als die anderen Kinder“ –, aber NEIN! Ich rede über Lorelai Gilmore, von der ich eigentlich seit 2008 dachte, dass ich sie nie wiedersehen würde. Was sonst noch drinsteht: Erinnerungen an das Leben auf einem Hausboot, wie man Männer bei Preisverleihungen kennenlernt und das eine Mal, als man mich fragte, ob ich Hintern-Model werden möchte. Ein Ausblick: Alle drei Dinge machten mich seekrank.“ - Lauren Graham

Geschichten wie eine lustige Unterhaltung mit Lorelai Gilmore - „›Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl‹ ist das Buch für alle Fans, die nicht genug von ihrer Lieblingsserie bekommen können.



Meine Gedanken zum Buch 


Die Serie "Gilmore Girls" habe ich Mitte letzten Jahres für mich entdeckt. Darüber habe ich euch eine Serienrezension für euch verfasst, diese verlinke ich euch einfach mal hier. 

Nun bin ich mittlerweile schon fast am Ende dieser wundervollen und inspirierenden Serie angekommen, das macht mich wirklich traurig. Deshalb konnte ich nun einfach nicht mehr warten und habe zum Buch von Lauren Graham gegriffen, der Schauspielerin von Lorelai Gilmore, einer der Hauptrollen aus der Serie. In ihrem Buch schreibt sie auf eine unglaublich witzige Art, mit vielen Bildern verbunden, wie sie die Serie erlebt hat. Außerdem erfahren wir als Leser viel über Laurens Leben und wie sie zum Schauspielen gekommen ist. Es ist wirklich sehr interessant, mal hinter die Kulissen zu schauen und ich finde es wirklich beeindruckend, wie ähnlich sich Lorelai und Lauren sind.



Emily: „Auf deinem Hintern steht das Wort 'saftig'.
Lorelai: „Wenn ich gewusst hätte, dass du kommst, hätte ich mir etwas anderes angezogen.“ Emily: „Und was? Einen BH, auf dem 'lecker' steht?“



Damit ihr einen kleinen Einblick aus dem Buch bekommt, habe ich euch mal ein paar kleine Zitate zusammengestellt. Sie geben ein Gefühl für den schönen Schreibstil von Lauren Graham.

Aber das Leben sagt dir leider nicht oft alles vor oder gibt dir genau, was du willst, wenn du es willst - sonst wäre es ja auch kein Leben sondern ein Automat. Es ist schwer zu sagen, wann es passieren wird und wahrscheinlich wird das, was du dir wünschst, nicht einfach herausfallen, wenn du all dein Kleingeld eingeworfen hast, aber eines Tages wird dein Zug kommen. Vielleicht ist er sogar schon auf dem Weg. Du weißt es nur noch nicht. - Seite 126


 „Ich hätte mir nie vorstellen können, wie unglaublich befriedigend es sein würde, nach all den Jahren wieder nach Stars Hollow zurückzukehren.“ – Seite 109


Wenn man mich am Anfang meiner Karriere gefragt hätte, welche Figur ich ganze fünfzehn Jahre, nachdem ich das erste Mal in ihre Haut schlüpfen durfte, noch mal spielen würde, wäre die Antwort völlig klar gewesen. - Seite 9


Ich kann das Buch allen Gilmore Girls - Fans nur empfehlen. Natürlich könnt ihr es auch lesen, wenn ihr die Serie noch nicht geschaut habt. ich würde euch dies aber nicht empfehlen, weil ihr euch, wenn ihr noch vorhabt die Serie zu schauen, sehr spoilern würdet. Wenn ihr weder mit der Serie noch mit der Schauspielerin etwas zu tun habt, ist das Buch wahrscheinlich nichts für euch. Aber wenn ihr euch genau wie ich für beide Interessiert, ist es eine absolute Empfehlung von mir!♥


 

Die Autorin 

 

Bildergebnis für lauren graham 

Lauren Graham wurde 1967 in Honolulu geboren und wuchs in Virginia auf. Sie hat irische Vorfahren. Nach der Scheidung ihrer Eltern wuchs Graham bei ihrem Vater auf und entdeckte in der Grundschule ihr Talent für Schauspiel. Sie studierte Englisch am Barnard College und zog nach ihrem Abschluss 1988 nach Texas, wo sie ein Schauspielstudium an der Southern Methodist University mit einem Master abschloss. Bekanntheit erlangte sie durch die Rolle der "Lorelai Gilmore" in der Serie "Gilmore Girls". 2009 trat Graham als "Miss Adelaide" in dem Musical "Guys and Dolls" am Broadway auf. Seit 2010 ist sie mit ihrem Schauspielkollegen Peter Krause liiert. Im April 2013 veröffentlichte sie ihren ersten Roman "Someday, Someday, Maybe", in der sie ihre Erfahrungen als junge Schauspielerin in New York City verarbeitet. Im November 2016 erschien ihre Biografie "Talking as Fast as I Can", in der es um ihre Zeit am Set von "Gilmore Girls" geht. Im selben Jahr spielte sie in der Fortsetzung von "Gilmore Girls" bei Netflix wieder Lorelai Gilmore. Graham lebt in Los Angeles.


 

Meine Bewertung


Ich vergebe 5/5 Katzen für dieses tolle Buch!♥





Sonntag, 21. Januar 2018

Mein Herz wird dich finden


Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch gern ein Buch vorstellen, dass ich nun schon zum zweiten 
mal gelesen habe. "Mein Herz wird dich finden" von Jessi Kirby wird euch begeistern!♥ 


Allgemeines zum Buch 

 

Titel: Mein Herz wird dich finden
Autor/in: Jessi Kirby
Genre: Liebesroman
Seitenzahl: 368
Preis: 16,99 € 



Eine Liebe, die tragisch endet.
Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende der Tränen: das Glück.


400 Tage ist es her.
Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?


 

Meine Gedanken zum Buch 



Ich habe "Mein Herz wird dich finden" vor etwa 2 Jahren zum ersten Mal gelesen. Viele Monate sind seitdem vergangen und ich habe mich nur noch daran erinnert, dass ich dieses Buch geliebt habe, aber nicht mehr an die genaue Handlung. Das finde ich immer sehr schade, weshalb ich mich auch bei diesem Buch wieder einmal dazu entschlossen habe, es nochmal zu lesen. Und ich muss sagen, dass ich wirklich sehr froh darüber bin, dass ich es nun nochmal für euch rezensieren kann. Ich hoffe ihr entscheidet euch für das Buch, denn es hat die Fähigkeit, euch zu begeistern und euch Dinge mit auf den Weg zu geben, über die es sich wirklich lohnt, einmal nachzudenken...♥

In der Geschichte geht es um Mia. Sie hat ihren Freund bei einem Autounfall verloren. Ihren Verlust teilt sie uns in den ersten Kapiteln des Buches mit und schon dort musste ich stellenweise sehr schlucken, denn ihre Emotionen und ihre Trauer wurden wirklich gut beschrieben. Ich habe sehr mit ihr mitgelitten und geweint. Um ihren schweren Verlust zu verarbeiten sucht Mia die Menschen auf, denen ihre große Liebe nach seinem Tod Organe gespendet hat, um zu sehen, dass er ihnen die Chance auf ein neues Leben, neues Augenlicht oder neue Atmungsfähigkeit gegeben hat. Ich finde diesen Schritt wirklich mutig von ihr und bewundere sie für ihre Stärke. Ein Organempfänger meldet sich jedoch nicht bei ihr, obwohl es ihr bei ihm am wichtigsten war, ihn zu treffen und mit ihm reden zu können: Noah, der das Herz ihres Freundes in sich trägt. Das herz, das Mia so sehr geliebt hat und dies auch noch bis heute tut. Sie macht sich selbststädnig auf die Suche nach Noah, wobei sie auf einen Internetblog seiner Schwester stößt, auf dem sie Noahs Lebensweg und ihre Gefühle dabei verarbeitet. Durch diesen Blog hat Mia die Möglichkeit, Noah ausfindig zu machen und macht sich schließtlich auf den Weg zu ihm mit nur einem Ziel: Sie möchte Noah nur einmal sehen, ihn beobachten und schauen, was für ein Mensch er ist. Doch dann kommt alles anders und durch einige Umstände steht sie ihm schließlich direkt gegenüber. Zunächst flüchtet sie vor ihm, doch schon bald bemerkt sie, dass sie gar nicht anders kann, als mit ihm zu reden und ihn somit näher kennenzulernen. Auch Noah spürt die Anziehungskraft, die zwischen den beiden herrscht und schon bald können beide nicht mehr ohneeinander. Doch kann ihre Beziehung auf einer Lüge aufbauen? Hintergeht Mia ihren Freund, wenn sie nun mit Noah zusammen ist? Und darf sie es sich erlauben, Noah nichts von ihrem Geheimnis zu erzählen?

>>Die Tage vergingen, einer nach dem anderen, wohl dosiert in einem ununterbrochenen, nicht enden wollenden Rhythmus. Scheinbar unendlich, und dich in einem Wimpernschlag vergangen - wie Wellen, die an den Strand branden, wie der Wechsel der Jahreszeiten.<<

Mia, S.14

Diese Geschichte ist mit so einer wahnsinnigen Emotionalität geschrieben, dass ich mit ihren Figuren mitgelitten und mich mit ihnen gefreut habe. Es geht um Verluste, wie man diese verarbeiten kann und wie schwer es ist, einen geliebten Menschen zu verlieren. Jedes Kapitel beginnt mit einem interessanten Forschungszitat, die mich alle sehr überrascht und begeistert haben. So vermittelt das Buch nicht nur eine erfundene Geschihte, sondern so viel Relalität, dass es wirklich durch mein Herz ging. Ein Fakt aus der Herzforschung hat mich besonders fasziniert:

>>Wissenschaftler haben Nervenzellen identifiziert, die feuern, wenn man eine bestimmte Person wiedererkennt. Insofern kann es bei der Betrachtung eines Menschen, der den Spender nachhaltig beeindruckt hatte, zum Feedback starker Gefühlsbotschaften durch das gespendete organ kommen, die ein Wiedererkennen signalisieren. Ein derartiges Feedback ereignet sich innerhalb von Millisekunden und kann den Empfänger zu der Annahme verleiten, eine Person zu kennen.<<

S. 34: Zellgedächtnis bei Organtransplantationen  

Die Liebesgeschichte zwischen Mia und Noah wird wundervoll beschrieben. Wie schwierig es für Mia ist, den Verlust eines geliebten Menschen mit dem Finden eines geliebten Menschen zu vereinen und nach Allem was passiert ist, neu zu beginnen, ohne ihn zu vergessen. Sich zu erlauben, glücklich zu sein, auch wenn es einem geliebten Menschen genommen wurde das gleiche zu tun. Für mich sind die beiden wirklich faszinierende Figuren, die ich gern auf einem Stück ihres Lebenswegs begleitet habe.

>>Keine Ahnung, was Jacob dazu sagen würde. Was er sagen würde, wenn er es irgendwie merken könnte. Doch vierhundert Tage sind vergangen, und ich hoffe, dass er es verstehen würde. Sein Herz hat so lange mir gehört, dass ich einfach wissen will, wo es jetzt ist.<<

Mia, S.19  

Für mich ist der wundervolle Schreibstil der Autorin ausschlaggebend dafür, dass die Geschichte mich so sehr mitnehmen konnte. Sie beschreibt die Szenen und Gefühle und Gedanken der Figuren wirklich sehr genau, was mich als Leserin wirklich fasziniert hat. 

Ich sehe zu, wie er zu seinem Bus geht und einsteigt. Während er winkend rückwärts aus der Einfahrt fährt, bleibe ich an der Tür stehen. Eine sanfte Brise weht über meine Haut, es duftet nach Jasmin und etwas anderem, Zartem. nach Hoffnung vielleicht. Oder nach einer offenen Tür.<<

Mia, S.83





Zur Autorin 

 

Jessi Kirby 

Jessi Kirby ist, genau wie Mia, eine leidenschaftliche Läuferin, und ihr Herz schlägt für ihre Familie und das Meer. Sie hat die Liebe ihres Lebens gefunden – und geheiratet. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie in Orange County, Kalifornien, USA.




Meine Bewertung 

Ich vergebe 5/5 Katzen für dieses berührende Buch!♥


Mittwoch, 10. Januar 2018

Die roten Geheimnisse


Suche nicht nach dem Glück, feiere dein Leben!

Heute möchte ich gern ein ganz besonderes Buch für euch rezensieren.
"Die roten Geheimnisse" von Albert Espinosa, einem sehr beeindruckenden Menschen. 


Allgemeines zum Buch


Titel: Die roten Geheimnisse
Autor/in: Albert Espinosa
Genre: Gedankensammlung
Seitenzahl: 384 Seiten
Preis: 19 €


Albert Espinosa hat seinen langen Kampf gegen den Krebs gewonnen. Rückblickend sieht er seine Krankheitsgeschichte auch als Geschenk, hat er doch in dieser Zeit die eigentlichen Geheimnisse des Lebens erfahren: Was es heißt, wirklich glücklich zu sein. Nicht nach dem Glück zu suchen, sondern jeden Tag das Leben zu feiern, mit dem Bewusstsein, dass jeder Verlust auch ein Gewinn ist. In diesem Buch gibt Espinosa das Herzstück vom "Club der roten Bänder" preis, in Form von kraftvollen Inspirationen, kreativen Übungen und originellen Illustrationen, und hilft damit auch unserem Lebensglück auf die Sprünge.


 

Meine Gedanken zum Buch 


Eine Freundin hat mir dieses Buch von Albert Espinosa empfohlen. Die Serie "Club der roten Bänder" konnte uns beide wirklich faszinieren und ist wunderschön! Auf Grundlage dieser Serie, bzw. verbunden mit Themen, die darin eine Rolle spielen, hat der Autor dieses Buch verfasst. Auf Grundlage seines Lebens hat er eine TV-Serie zum Erfolg gebracht und mehrere Romane geschrieben. Seine Lebensgeschichte ist wirklich interessant, die könnt ihr gern mal nachlesen. Da ich euch nicht so viel zum Buch vorweggreifen möchte, weil ich finde, dass man die vielen Gedankengänge, Sprüche und Anregungen selbst erleben muss. Oder wie Albert jetzt schreiben würde: Ihr müsst sie selbst einatmen. Damit ihr eine ungefähre Richtung bekommt, habe ich euch meine liebsten Zitate mal herausgeschrieben.


Wenn man an Träume glaubt, werden sie wahr. 

Liebe dein Chaos. Liebe dein Anderssein. Liebe deine 
Besonderheiten. Liebe all das, was dich einzigartig macht. 

Manchmal ist der Hang so steil, dass wir gar nicht 
erkennen, wie weit wir schon gekommen sind. 

Wahrheit bewegt Welten. Wahrheit macht 
glücklich. Wahrheit ist das Einzige, was zählt. 

Wünsche dir Dinge für andere.

Jedes Kind ist ein Künstler, das 
Problem besteht darin, Kind zu bleiben. 

 

 

 

Der Autor

 

 

Albert Espinosa, geboren 1973, ist Autor, Schauspieler, Film- und Theaterregisseur und lebt in Barcelona. Sein Erstling wurde weltweit in über 20 Sprachen übersetzt und in mehreren Ländern höchst erfolgreich als TV-Serie verfilmt. Seither hat Albert Espinosa diverse weitere Romane und Sachbücher veröffentlicht.





 

Meine Bewertung


Ich vergebe 5/5 Katzen für "Die roten Geheimnisse".♥ 


Samstag, 6. Januar 2018

ABC, die Katze lief im Schnee...




 Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich gern eine Erfahrung mit euch teilen, die mich wirklich glücklich gemacht hat.
In meiner damaligen Grundschule habe ich bei meiner ehemaligen Lehrerin ein 2tägiges Praktikum absolviert, um zu sehen, ob ich in diesen Beruf passe, denn ich möchte Grundschullehrerin werden.♥



Warum dieser Beruf?


Schon als kleines Mädchen habe ich mit meiner Mama Lehrerin gespielt. Ich habe dann viele weiße Zettel an meinen Kleiderschrank geklebt, um mir eine kleine Tafel zu kreiiren. Meine Kuscheltiere waren die Schüler, denen meine Mama eine Stimme verlieh und ich hatte immer wieder riesigen Spaß dabei! Irgendwann ist mir der Beruf ein wenig aus den Augen gefallen, weil ich mein Hobby entdeckte: Das Lesen und die Bücher. In der Mittelschule wollte ich dann Buchhändlerin werden, ein Beruf, den ich mir auch heute noch gut für mich vorstellen könnte. Allerdings wurde mir dann zum Ende hin klar, dass der Beruf zwar zu mir passt, ich damit aber auf Dauer nicht glücklichwerden würde. Ich habe 2 Praktikas in einer Buchhandlung bei uns in Dresden absolviert, die mir zwar Spaß gemacht haben, aber ich habe schnell gemerkt, dass mich dieser Beruf einfach nicht so erfüllt, wie ich es mir gewünscht habe. Nun bin ich seit 2 Jahren auf dem Gymnasium und habe dort den Beruf der Grundschullehrerin wiederentdeckt. Ich weiß nun, wo meine Stärken liegen, was ich mich vorher immer gefragt habe.


https://www.google.de/search?biw=1525&bih=683&tbm=isch&sa=1&ei=j4JQWqnZOs7JwALTkYyoAw&q=grundschule&oq=grundschule&gs_l=psy-ab.3..0l10.1207451.1207451.0.1207624.1.1.0.0.0.0.112.112.0j1.1.0....0...1c..64.psy-ab..0.1.111....0.m1jUImNFgzk#imgdii=SIbeAv7N3RK0WM:&imgrc=k73JtkLmEqQLSM:


Ich möchte mit Kindern arbeiten. Für mich ist es dabei wichtig, dass ich ihnen etwas beibringen kann und zwar nicht nur das, was der Lehrplan vorsieht, sondern auch Werte und Normen, die für ihr späteres Leben sehr wichtig sind. Ich möchte ihnen eine Ansprechpartnerin sein, zu der sie kommen können, wenn sie etwas auf dem Herzen haben. Eine Respektperson, aber auch eine Art Freundin, denen sie sich anvertrauen können. Natürlich möchte ich sie aber auch unterrichten und ihnen die Grundbausteine geben, damit sie später zu dem Menschen werden können, der sie gern sein möchten und ihren Traumberuf ausüben können. Ich lese für mein Leben gern und kann mir nichts schöneres vorstellen, als den Kindern das Lesen beizubringen und ihnen die Welt der Geschichten näherzubringen. Im Beruf der Lehrerin kann ich Alles, was mir wichtig ist zu vermitteln, vereinen. In die Grundschule möchte ich, weil ich denke, dass man bei den Kleinen noch viel erreichen kann. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, aber die meisten Kinder sind noch zum Lernen motiviert, da macht das Unterrichten gleich viel mehr Spaß! Außerdem kann man in der Grundschule noch viel kreativer mit den Kindern arbeiten und hat viel Abwechslung im Beruf. 




Mein Praktikum


Ich war am Mittwoch und am Donnerstag in der Klasse meiner ehemaligen Grundschullehrerin. Im Klassenzimmer habe ich mich einfach zu den Schülern gesetzt. Was ich aber toll fand war, dass ich wirklich mit den Kindern arbeiten und meiner Lehrerin richtig unter die Arme greifen durfte. Ich habe mit den Kindern gelesen, geübt, ihnen bei Fragen geholfen und am Mittwoch durfte ich sogar meine eigenen 2 Unterrichtsstunden in Deutsch halten, die ich vorbereitet habe. 


Ich habe mit den Kindern einen Text gelesen und eigene Aufgaben mit ihnen bearbeitet. Alle haben super mitgemacht und es schien, als würde es ihnen auch Spaß machen. Nach dem großen Lob von meiner Lehrerin, die findet, dass ich Alles mitbringe, was man für diesen Beruf braucht, habe ich mich großartig gefühlt. Ich bin ein Mensch, der schnell an sich zweifelt und wusste nie genau, ob ich das Zeug zum Beruf habe. Aber durch diese 2 Tage habe ich so viel neues Selbstvertrauen gesammelt und mir selbst vor Augen geführt, wie viel Freude mir dieser Beruf macht. Ich bin aufgegangen in dieser Arbeit und war einfach nur glücklich. 


Auf dem Foto seht ihr mich, als ich gerade meine Stunde halte. Meine Lehrerin hat heimlich einige Fotos für mich gemacht. Ein Lächeln von mir wäre schön gewesen, aber in diesem Moment war ich anscheinend hochkonzentriert:-D Und, wie mache ich mich so vor den Kindern? Zum Abschluss habe ich mit den Kindern gemalt und durfte die Bilder sogar alle mitnehmen. Ich schaue mir sie hin und wieder an und bin erstaunt, wie toll einige schon malen können...


Am tollsten fand ich, dass die Kinder mich so schnell aufgenommen und integriert haben. Einige sind sogar auf mich zugekommen und haben mich in ein Gespräch verwickelt, das hat mich sehr gefreut. Meine Lehrerin nocheinmal zu erleben war ebenfalls toll, sie hat sich gar nicht verändert und ist immernoch eine liebe und sympathische Frau, zu der ich aufblicke. 



Wenn ich etwas mitgenommen habe, dann folgendes:
Man sollte stets an sich glauben und wenn man einen Traum hat, daran festhalten.
Überzeugt euch selbst davon, dass ihr es schaffen könnt und dann werdet ihr es auch schaffen!


Alles liebe,
Emily♥


Dienstag, 2. Januar 2018

Begin Again


Hallo liebe Bücherfreunde!♥ 

Ich hoffe, ihr seid gut in das neue Jahr gerutscht und freue mich nun, meine erste Rezension für dieses Lesejahr zu schreiben. Heute möchte ich euch "Begin Again" von Mona Kasten an´s Bücherherz legen.


 

Allgemeines zum Buch

Titel: Begin Again
Autor/in: Mona Kasten
ISBN:  978-3-7363-0247-1
Buchreihe? Teil 1 der Again-Reihe
Genre: New Adult
Seitenzahl: 484
Preis: 12,00 € 


 
Er stellt die Regeln auf –
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …



Meine Gedanken zum Buch


Vor in etwa einem Jahr, habe ich "Begin Again" zum ersten Mal gelesen. Die Autorin, Mona Kasten, war mir schon durch ihre "Schatten-Reihe" bekannt, die ich damals verschlungen habe! Umso mehr habe ich mich gefreut, eine Reihe in meinem Lieblingsgenre New Adult von ihr lesen zu können. Ich war total begeistert von diesem Buch und der gesamten Again-Reihe, die ich übrigens auch schonmal für euch rezensiert habe. Ich verlinke euch meine Rezension dazu einfach mal hier. Nun habe ich mich vor einigen Tagen dazu entschlossen, dass es an der Zeit ist, mein Lieblingsbuch noch einmal zu lesen. Und nun möchte ich es gern nochmal einzeln für euch rezensieren und hoffe, dass ich euch mit meinen Gedanken zur Geschichte dazu bewegen kann, die Reihe auch zu lesen. Für mich hat sie eine Menge verändert.♥

White. Ich starrte auf das Klingelschild. Den Kopf zur Seite geneigt hob ich den Finger, hielt dann aber inne und zog ihn in letzter Sekunde wieder zurück.

Allie, S.9 

Die Geschichte beginnt mit Allie, die vor der Tür eines jungen Mannes steht, um ihre gefühlt einhundertste Wohnungsbesichtigung anzutreten. Bisher hatte sie leider noch kein Glück, dabei ist es ihr so wichtig, eine neue Bleibe zu finden. Ihre komplizierte und schwere Vergangenheit hat sie hinter sich gelassen und möchte nun neu beginnen. Kaden, der Besitzer der Wohnung, ist nicht besonders begeistert von der Idee, eine gemeinsame WG zu gründen. Er will auf keinen Fall mit einem Mädchen zusammenziehen, nach einer gescheiterten Beziehung kann er sich das nicht mehr vorstellen. Dennoch willigt er nach einigen Überlegungen ein, den Allie ist wirklich hartnäckig und er braucht dringend einen Untermieter. Doch er stellt 3 Regeln auf:

1. Du lässt mich mit deinem Weiberkram in Ruhe
2. Du hältst die Klappe, wenn ich jemanden aufreiße.
3. Wir beide fangen unter keinen Umständen etwas miteinander an. 

Allie willigt ein, denn mit so einem arroganten Typen wie Kaden würde sie sowieso nichts anfangen wollen. Also ziehen die beiden zusammen und so beginnt die Geschichte... Das Verhältnis zwischen Allie und Kaden ist vor Allem zu Beginn des Buches sehr angespannt, die beiden ärgern sich gegenseitig, was mich hier und da wirklich zum Lachen gebracht hat! Mona Kasten schreibt die Geschichte der beiden so humorvoll und lustig, dass das Lesen wirklich Spaß gemacht hat! Allie mit ihren vielen Kerzen, ihrem Faible für Pastelltöne und Duftbäder und Kaden, dem das alles tierisch auf die Nerven geht. Herrlich! Doch obwohl sich die beiden in vielen Dingen sehr voneinander unterscheiden, teilen sie auch einige Gemeinsamkeiten: Sie lieben Kaffee (auch wenn Allie Kaden mit ihrem Creamer total anwidert), haben beide einen Dickschädel und wollen immer mit dem Kopf durch die Wand. Und nicht nur das: Schon bald teilen sie einen gemeinsamen Freundeskreis, der aus Dawn, Spencer, Monica, Ethan und Scott besteht. Alle kennen sich aus der Uni, wo sie gemeinsam studieren. Und so kommt es, dass Allie und Kaden sich immer besser kennenlernen. Beide haben eine schwere Vergangenheit hinter sich, eine große Mauer um sich aufgebaut und diese haben sie bisher niemanden einreißen lassen. Doch das ist gar nicht so leicht, wenn man merkt, dass die andere Person einem guttut. Und genau das merken die beiden nach und nach. Die Mauern beginnen zu brökeln, die beiden kommen sich näher. Doch trauen sie sich, ihre Mauern endgültig zusammenbrechen zu lassen und einander zu vertrauen?

Meine Wangen wurden warm, als er mich so ansah. Verrückt, wie viele Emotionen innerhalb eines so kurzen Zeitraums durch einen Körper strömen können. Panik, Verzweiflung, unsägliche Angst... jetzt dieses heftige Flattern, dass sich in meinem Brustkorb breitmachte.

Allie, S.120

Es gibt so viele Aspekte, die mir an diesem Buch gut gefallen. Das schönste ist für mich aber die Liebesgeschichte zwischen Allie und Kaden. Mona Kasten zeigt mit ihrem Buch, dass man jederzeit neu beginnen kann, auch wenn die Hoffnung verloren geglaubt ist. Man kann Alles erreichen, was man sich für sein eigenes Leben wünscht, es ist nur wichtig, dass man an sich glaubt. So tut es auch Allie, die trotz ihrem schwierigen Verhältnis zu ihren Eltern und deren fehlende Unterstützung an ihrem Traum, Lehrerin zu werden, festhält. Ich finde ihre Gedankengänge wirklich beeindruckend und irgendwie, hat sie auch mir ein Stück weit dabei geholfen, an mich zu glauben. Sie ist eine wirklich tolle Protagonistin, ich habe ihre Geschichte sehr gern gelesen. Irgendwie fühle ich mich mit ihr sehr verbunden, weil wir so vieles teilen, wie z.B. den Berufswunsch und den Musikgeschmack, die Kaffeesucht und die Liebe zu Katzen.

Die Musik spielt auch bei Kaden und Allie eine große Rolle, denn die beiden haben, abgesehen von Taylor Swift, den exakt gleichen Musikgeschmack. Es ist wirklich lustig, dass ich genau die Lieder höre, die die beiden auch mögen. Hierzu zäht zum Beispiel die band 30 Seconds to Mars. Aber ich muss ja gestehen, dass ich wie Allie auch ein großer Taylor-Fan bin! 

Im Rausgehen hörte ich noch, wie ein Telefon klingelte. Es war ein Song von Fall Out Boy. Der Blödmann hatte also auch noch Musikgeschmack. 

Allie, S. 19

Auch Kaden ist wirklich eine faszinierende Figur. Obwohl das Buch komplett aus Allies Sicht geschrieben ist, habe ich viel über ihn erfahren und das Gefühl, auch ihn gut zu kennen. Es ist wirklich toll zu lesen, wie Allie ihm zeigt, dass er ein guter Mensch ist und er sich ihn nach und nach öffnet. Die beiden sind einfach toll. Doch auch Kaden gibt Allie eine Menge mit auf den Weg, z.B. die Freiheit, deren sie sich nicht einmal bewusst war sie zu besitzen. Er nimmt sie mit zum Wandern, was ein  großes Hobby von ihm ist und was sie von nun an miteinander teilen. 

Und dann war atmen plötzlich nebensächlich. Dort unten lag die Welt. Ich atmete tief ein und spürte nur eines: Klarheit. 

Allie, S.87
 
Was dieses Buch für mich zu etwas ganz Besonderem macht, ist der Schreibstil der Autorin. Mona Kasten steckt so viel Persönlichkeit in diese Geschichte! Ich verfolge sie über Social Media schon einige Zeit und kenne auch viele Vorlieben von ihr, die ich in dieser Geschichte wiedergefunden habe. Ich finde es toll, mit wie viel Charme sie die Geschichte von Kaden und Allie erzählt und wie sie es schafft, dass das Buch durchweg spannend und interessant beleibt. Super!



Ein paar Empfehlungen, passend zum Buch


Die passende Playlist zu "Begin Again" bei Spotify



Die folgenden Band sind wirklich empfehlenswert:

30 Seconds to Mars
Fall Out Boy
Taylor Swift 
Banks
One Direction 

 
It´s time to forget about the past. 
To wash away what happened last.
Hide behind an empty face.
Don´t aks too much, just say
´Cause this is just a game. 


Die Autorin 


Ich habe Mona Kasten schon persönlich kennenlernen dürfen.
Sie ist wirklich eine total sympathische Person und ich mag sie wirklich gern.♥

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann.

Besucht die Autorin gern auf ihrer Hompage: monakasten.de 


 

Meine Bewertung 


Für mich kann man diese tolle Geschichte eigentlich gar nicht bewerten.
Aber ich vergebe natürlich 5/5 Katzen und freue mich auf weitere Bücher der Autorin!


 



© Junimädchen. Made with love by The Dutch Lady Designs.